nonvaleursWas mich in dieser von ökonomischen und politischen Experimenten und Dummheiten geprägten Zeit umtreibt, ist u.a. die Frage nach dem künftigen Verhalten der Kapitalanleger mit Blick auf „wahre Werte“. Werden Rohstoffe und andere Sachwerte als Investments auch morgen und übermorgen noch gefragt sein? Oder werden Digitalisierung, Big Data, künstliche Intelligenz und Roboter die Welt noch stärker verändern als heute bereits absehbar? Werden Menschen emotional noch nüchterner? Werden Roboter Gewerkschaften brauchen? In New York versuchten mich „Krypto-Currency-Jün- ger“ zuletzt auf die Seite ihres „Morgen-Bildes“ zu ziehen. „Gold, Silber und andere Rohstoffe wer- den in den nächsten Dekaden unter Finanzaspekten an Bedeutung verlieren“, hieß es dort. Grund genug also, dies zu hinterfragen. Zugegeben: Einerseits will sich mir die Logik dieser Ideen nicht erschließen. Angesichts der „Verpenntheit“ der Menschen im „Lügen-Zeitalter“ halte ich das Ganze andererseits indes für durchaus möglich. Weiterlesen 

Joomla templates by a4joomla