„Gold and Silver will go crazy.“ - Wer solche Erwartungen für die Edelmetallmärkte (und nebenbei gesagt auch für das „heiße“ Energiemetall Kobalt) äußert, lehnt sich in einer von Unwägbarkeiten  bestimmten Welt sehr weit aus dem Fenster. Davor aber hat Frank J Basa, Präsident und Vorstandschef von Granada Gold Mine keine Furcht. Frank ist ein Mann der offenen Worte. Klar, der künftige Goldpreis hängt von unzähligen Faktoren ab. So u.a. von den oft wirren Aktivitäten Donald Trumps. Als ich Trump im Gespräch mit Frank als „den blondgelockten Deutschstämmigen“ bezeichne, schaut mich der Kanadier überrascht und fragend an. „Trumps Großvater soll angeblich aus Deutschland stammen“, gebe ich meine (von Trump nicht bestätigten) Informationen an Frank. Die meisten Banken rechnen inzwischen mit steigenden Goldpreisen, meint Frank. Als dieser mein Goldpreisziel von 2880 $ je Feinunze auf Sicht von vier Jahren hört, blickt er ungläubig.  Weiterlesen

Joomla templates by a4joomla