Schalte ich meine Lieblings-TV-Sender CNBC oder Bloomberg ein, kehrt die Erinnerung an das Jahr 2007 zurück. Denn auch damals überschlugen sich TV-Moderatoren angesichts des ökonomischen Höhenfluges mit Jubel-Kommentaren. In den ersten drei Monaten 2018 gab es Parallelen. Für mich hieß das mit Blick auf die Wertpapierbörsen: rotes Licht – also Anlass, die Bremse zu betätigen. Mit der Reduzierung der Aktienquote und der gleichzeitigen Aufstockung von Aktienindex-Puts wurde diese Sicht anlagestrategisch konsequent umgesetzt. „Dow“ und „Dax“ sind seither von ihren Hochs zeitweise um mehr als 20 % abgesackt. Und dies trotz globalem Konjunkturjubels und steigender Unternehmensgewinne. Die Probleme: Die Welt schwimmt in Schulden, die Marktwirtschaft ist tot - aber ihre Mörder leben noch.  Weiterlesen

Joomla templates by a4joomla